Bildrechte: Land Vorarlberg/Abt. PrsE

Diskussion von Erhard Busek mit Jugendlichen zum Thema „Europa morgen – Was bedeutet Migration heute?“

Im Dezember besuchte der ehemalige Vizekanzler und ÖVP-Obmann Dr. Erhard Busek Vorarlberg und diskutierte mit Schülerinnen und Schülern der 7. Klassen des Gymnasiums Schillerstraße über Europa und das Thema Migration. Im Theater am Saumarkt in Feldkirch lauschten die rund 100 Schülerinnen und Schülern nach der Begrüßung durch Direktor Mag. Andreas Mark dem fesselnden Kurzvortrag von Erhard Busek, der u.a. persönliche Erlebnisse aus der Zeit des Eisernen Vorhangs erzählte. Als österreichischer Politiker konnte er damals ungehindert die Grenze zu Ungarn überqueren, wo er sich öfters mit ungarischen Regimekritikern traf, die zum Teil sogar ins Gefängnis gehen mussten. Er erzählte auch von früheren Migrationsbewegungen, die in Europa schon seit Jahrhunderten passieren, wie z.B. die Flüchtlingswellen aus Ungarn nach dem Ungarnaufstand oder aus Tschechien nach dem Prager Frühling. Wenn der Dialog und die Gemeinsamkeiten in den Vordergrund gestellt werden, können solche Zuwanderungswellen auch gut bewältigt werden. Erhard Busek rief daher die Jugendlichen dazu auf, den Dialog und die Neugierde, die „Begierigkeit nach Neuem“, in den Vordergrund zu stellen. Nach seinem Vortrag stand Erhard Busek noch für Fragen zur Verfügung. Mag. Gerhard Pusnik, Lehrer am Gymnasium Schillerstraße, leitete die anschließende Diskussion.

Der Jurist Dr. Erhard Busek ist seit 1995 Vorstandsvorsitzender des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa, seit 2012 Ehrenpräsident des Europäischen Forums Alpbach und Kuratoriumsmitglied der Initiative „A Soul for Europe“. Zudem ist er Jean Monnet Professor ad personam. In den Jahren 1991-1995 war Erhard Busek Bundesparteiobmann der ÖVP und Vizekanzler in einer Koalitionsregierung mit der SPÖ.

Menü schließen

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu gewährleisten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.