Home Vortrag „Digitalisierung in der Sozialen Arbeit, Herausforderungen und ethische Fragen“

Datum

15. Okt 2021
Vorbei!

Uhrzeit

18:00 - 20:00

Vortrag „Digitalisierung in der Sozialen Arbeit, Herausforderungen und ethische Fragen“

Durch die Corona-Pandemie erfolgte auch in der Sozialen Arbeit ein Digitalisierungsschub. Onlineberatungsangebote ersetzen persönliche Gespräche in Präsenz und digitale Falldokumentationen treten anstelle von Papierakten. Diese Entwicklungen werfen auch ethische Fragen auf. Der Vortrag wird gemeinsam mit EUROPE DIRECT Vorarlberg durchgeführt.

Digitale Veränderungen in der Sozialen Arbeit

Nicht erst seit der Corona-Pandemie spielt Digitalität und Digitalisierung in der Sozialen Arbeit eine Rolle. Seit über 20 Jahren gibt es Onlineberatungsangebote und Träger­organisa­tionen digitalisieren zunehmend Verwaltung und Controlling. Digitale Falldokumentation und Risikoeinschätzungsverfahren sind ebenso im Alltag präsent wie Smartphones, Social Media, Internet und Computer.

Der Vortrag beleuchtet zentrale Aspekte der Digitalisierung in verschiedenen Feldern der Sozialen Arbeit und betrachtet aktuelle Entwicklungen, Herausforderungen sowie fachliche und ethische Fragen, die sich im Zusammenhang mit Alltagsmedien und Fachsoftware für Fachkräfte und Trägerorganisationen stellen.

Vortragende Nadia Kutscher

Die Referentin Prof. Dr. Nadia Kutscher ist Erziehungswissenschaftlerin und als Professorin für Erziehungshilfe und Soziale Arbeit an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln tätig. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Digitale Medien in der Kindheit, Jugend und Familie, Digitalisierung und Digitalität (in) der Sozialen Arbeit sowie Ethische Fragen Sozialer Arbeit.

Wann

Freitag, 15. Oktober 2021 18 – 20 Uhr

Wo

Fachhochschule Vorarlberg, Dornbirn

Anmeldung

Anmeldung erforderlich unter soziales@schlosshofen.at. Die Teilnahme ist kostenlos.