„Wir sind Europa“: Preis für herausragende vorwissenschaftliche Arbeiten an AHS und Diplomarbeiten an BHS

„Wir sind Europa“: Preis für herausragende vorwissenschaftliche Arbeiten an AHS und Diplomarbeiten an BHS

Die Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments und das Österreichische Bildungsministerium schreiben erstmals einen Preis „Wir sind Europa“ aus. Die Abwicklung erfolgt durch Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule.

Ziel des Preises ist es, Abschlussarbeiten, die sich mit europäischen Themen befasst haben, vor den Vorhang zu holen und unterschiedliche Zugänge zur Europäischen Union zu beleuchten.

Einreichmodalitäten

Ende der Einreichfrist ist der Freitag, 24. Juli 2020.

Nach Zustimmung der betreuenden Lehrperson ist die Arbeit von der Schülerin/dem Schüler in Form einer PDF-Datei mit einem Abstract und dem Einreichformular einzusenden an:

Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule, Helferstorferstraße 5, 1010 Wien

Ingrid Ausserer, Telefon: 01/42 77-274 44, E-Mail:  europainderschule@politik-lernen.at

Anforderungen

Eingereicht und prämiert werden vorwissenschaftliche Arbeiten und Diplomarbeiten, die in den Schuljahren 2018/2019 und 2019/20 an österreichischen AHS oder BHS entstanden sind und deutliche Bezugspunkte zur Europäischen Union aufweisen. Im beigefügten Bewerbungsschreiben sollen diese Bezugspunkte auf Basis folgender Fragestellungen beschrieben bzw. argumentiert werden (mind. 1.600 Zeichen):

  • Warum habe ich mich für dieses Thema entschieden? Warum war es mir wichtig, eine europäische Dimension in meiner Arbeit einzubauen?

  • Welche neuen Erkenntnisse habe ich beim Verfassen der Arbeit über die Europäische Union erworben?

Themen

Die Themenstellung ist breit gewählt. Mögliche thematische Bezugspunkte sind:

Geschichte der EU | Europawahlen | 25 Jahre Österreich in der EU | Die Zukunft Europas | Mitgestaltung in der EU | Erweiterungsprozesse der EU | Digitale Agenda der EU | Europäischer Grüner Deal  | Demokratie und Europa | Die vier Grundfreiheiten der EU/Europäischer Binnenmarkt | Fake News, Desinformation und Mythen über die EU | Europa und Migration | Die EU und die Medien | Die Europäische Menschenrechtskonvention | Geopolitische Rolle der EU | Europäische Wirtschaftspolitik | Nachhaltigkeit und EU | Der Europarat und die Europäische Union – Unterschiede und Gemeinsamkeiten | Was bringt die EU jungen Menschen | Europa im Alltag | Vielfalt Europas | EU-Austauschprogramme

Auswahl und Preise

Die Arbeiten werden von einer unabhängigen Fachjury auf Basis eines Kriterienkatalogs begutachtet. Vergeben werden je drei Preise für die AHS und drei Preise für die BHS. Alle Preisträgerinnen und Preisträger werden am Montag, 16. November 2020 zur feierlichen Preisverleihung im Haus der EU in Wien eingeladen. Weitere Informationen: