Herbert Walkner

Herbert Walkner

Der gebürtige Tennengauer Herbert Walkner ist unser Europäer des Monats Mai 2019!

Der Bürgermeister der Gemeinde St. Koloman ist Lehrer für Betriebstechnik und Maschinenbau an der HTL Hallein. Er ist verheiratet und Vater dreier Kinder.

 

Weiterlesen »

Gerda Schnetzer-Sutterlüty M.Sc.

Die gebürtige Bregenzerwälderin Gerda Schnetzer-Sutterlüty engagiert sich seit vielen Jahren für Europa, sei es in der Gemeindepolitik, über die Plattform #vorarlbergerInnen oder über verschiedenste Projekte. Sie wohnt seit 11 Jahren in der Gemeinde Sulz, ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Weiterlesen »
Norbert Aichholzer

Norbert Aichholzer

Unser Europäer des Monats März 2019 ist Norbert Aichholzer – Vorsitzender für Berufsbildung im europäischen Bildungsnetzwerk ecoMEDIAeurope  und Direktor der Fachberufsschule Wolfsberg in Kärnten

Weiterlesen »
Karl-Heinz Wanker

Mag. Karl-Heinz Wanker, MBA MSc

Unser Europäer des Monats Februar 2019 ist Mag. Karl-Heinz Wanker, MBA MSc

Motto: „Durch´s reden kommen d´Leut z´samm!“

Karl-Heinz Wanker (geb. 1967) ist in Linz aufgewachsen, hat am Jesuitenkollegium Aloisianum maturiert und in Salzburg das Studium der Rechtswissenschaften absolviert.

Er hält auch einen Master of Business Administration und einen Master of Science für Mediation und Konfliktbearbeitung und ist eingetragener Mediator im BMVRDJ.

In der Stabsabteilung EU-Koordination der Wirtschaftskammer Österreich ist er für die EU-Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.

Weiterlesen »

Sandra Prükler

Unsere Europäerin des Monats Jänner 2019 ist Sandra Prükler, BA – Leiterin des EU-Verbindungsbüros Burgenland in Brüssel

Die junge 29jährige Burgenländerin Sandra Prükler hat in Wien an der Hauptuniversität Publizistik und Kommunikationswissenschaften studiert. Danach arbeitete Sie als Pressereferentin beim Burgenland Tourismus. Im Anschluss konnte Sie ihr Wissen als Pressesprecherin und Assistenin des Präsidenten des Bgld. Landtages vertiefen. Seit September 2018 pendelt Sie zwischen Brüssel und Eisenstadt, dies dient dem Informationsfluss vom und zum Amt der Landesregierung – "Burgenländische Anliegen mit nach Brüssel nehmen und umgekehrt und relevante Informationen aus Brüssel im Burgenland deponieren".
 

Weiterlesen »
Dr. Richard Seeber

Dr. Richard Seeber

Unser Europäer des Monats Dezember 2018 ist Dr. Richard Seeber. Von 1995 bis 2004 und wieder seit 2014 leitet der 56-jährige Richard Seeber das Tiroler Verbindungsbüro der Europaregion Tirol in Brüssel. Dazwischen saß er als Abgeordneter im EU-Parlament und konnte so viele weitreichende Entscheidungen auf EU-Ebene mitgestalten.

Weiterlesen »
Mag. Stefan Wally

Mag. Stefan Wally

Unser Europäer des Monats November 2018 ist Mag. Stefan Wally von der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen in Salzburg. Das EDIC Salzburg Süd – Ländlicher Raum hat dem engagierten Politologen ein paar Fragen zu seiner Sicht über Europa und die EU gestellt.

Weiterlesen »

Elisabeth Hönigsberger

“Alone you go faster – together we go further”

Für Elisabeth Hönigsberger ist der Erfolg von Europa untrennbar mit der Zusammenarbeit von Menschen verbunden.  Mit 5 Geschwistern in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Pottenstein (Bezirk Baden) aufgewachsen, 1979 Matura und anschließend Ausbildung zur Lehrerin für das landwirtschaftliche Bildungswesen, seit 1981 an der Weinbauschule Krems tätig. Zahlreiche Sprachaufenthalte in den USA und England, 1995 Lehramtsprüfung für Englisch an Hauptschulen.  In ihrer Masterthesis beschäftigte sie sich mit dem Thema:  Die Relation von Lernergebnissen und dem Nationalen Qualifikationsrahmen Niveau 4. Mitarbeit  in der Landwirtschaftlichen Koordinationsstelle (LAKO) seit 1997 und Bereichssprecherin für Internationale Beziehungen.  2006 Wahl zur Obfrau von EUROPEA Austria, dem Netzwerk der landwirtschaftlichen Bildungseinrichtungen;  seit 2017 Generalsekretärin von EUROPEA International.  

Weiterlesen »

Markus José Plasencia-Kanzler

Unser „Europäer des Monats“ im September 2018 kommt aus der Steiermark

Man kennt ihn als „Markus“, manche geben ihm – angelehnt an den Steirischen Panther – den Spitznamen „Mr. Panthersie für Europa“. Denn so heißt das Projekt, für das er seit sieben Jahren „lebt“: Getragen vom Verein Sozialprofil und unterstützt vom Land Steiermark wird gemeinsam mit einem hochmotivierten Team, Europa auf Workshop- und Projektbasis in die Lebenswelten junger Menschen transportiert.  Ziel dieses Projektes ist es vor allem Jugendliche „dort mit europäischen Themen in Kontakt zu bringen, wo sich Fuchs und Hase noch gute Nacht sagen und sich viele von Europa unberührt fühlen“, fasst er selbst seine Aufgaben bzw. Leidenschaft zusammen. So konnten mit Methoden der nonformalen Bildung in den vergangenen Jahren tausende, nicht nur steirische, Jugendliche, ihr ganz persönliches Europa entdecken und weiterentwickeln.

Weiterlesen »
Caterine Rollier

Catherine Rollier

Catherine Rollier ist Europäerin des Monats August 2018. Im Interview mit EuropeDirect Wien erläutert die Künstlerin und Graphik-Designerin warum sie sich für Europa begeistert und was sie sich für die Zukunft erhofft.

Weiterlesen »
Menü schließen