Eine junge Frau sitzt in einer Bibliothek und liest und schreibt dort.
©European Union/José Jordan

Preis „Wir sind Europa“ für VWA an AHS und Diplomarbeiten an BHS

Erstmals werden 2020 VWA und Diplomarbeiten von Schülerinnen und Schülern der AHS und BHS zum Thema Europa mit einem Preis ausgezeichnet.

„Wir sind Europa“: Neuer Wettbewerb für Schüler/innen

Das Zentrum polis zeichnet in Kooperation mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments und dem österreichischen Bildungsministerium in diesem Jahr erstmals herausragende schriftliche Arbeiten zu einem europäischen Thema aus. Prämiert mit dem Preis „Wir sind Europa“ werden vorwissenschaftliche Arbeiten an AHS und Diplomarbeiten an BHS, die einen Europabezug aufweisen. Ziel des Preises ist es, Abschlussarbeiten, die sich mit europäischen Themen befasst haben, vor den Vorhang zu holen und unterschiedliche Zugänge zur Europäischen Union zu beleuchten.

Wer kann sich bewerben und wie?

Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler an allgemein- und berufsbildenden höheren Schulen, die in den Schuljahren 2018/2019 und 2019/20 vorwissenschaftliche Arbeiten bzw. Diplomarbeiten mit einem Europabezug verfasst haben.

Nach Zustimmung der betreuenden Lehrperson ist die Arbeit von der Schülerin/dem Schüler in Form einer pdf-Datei mit einem Abstract und dem Einreichformular einzusenden an:

Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule, Helferstorferstraße 5, 1010 Wien

Ingrid Ausserer, T +43 1 42 77 274 44, europainderschule@politik-lernen.at

Mehr Infos finden Sie auf der Homepage von Zentrum polis.

Einreichfrist und Auswahl

Die Einreichungsfrist endet am 24. Juli 2020.

Anschließend werden die Arbeiten von einer unabhängigen Fachjury begutachtet und insgesamt sechs Preise, drei für AHS und drei für BHS, vergeben. Die Preisverleihung findet am Montag, 16. November 2020 im Haus der Europäischen Union in Wien statt.